Informationen für den Kartenkäufer

Diese Seite enthält wichtige Informationen über die Regeln und Fischgewässer für Käufer einer Angelkarte der Silkeborg Fiskeriforening und sollte daher sorgfältig vor Aufnahme der Fischerei gelesen werden.

Tages, Wochen oder Jahreskarte der Silkeborg Fischerei Vereinigung können online erworben werden unter silkefiskekort.dk.

Inhalt


Fischwasser

Hier finden Sie eine Liste der Angelgewässer, die Silkeborg Fiskeriforening teilweise zur Verfügung stehen. Es ist wichtig, dass Sie sich mit den Orten vertraut machen, wo man Angeln kann und wo Sie nicht angeln dürfen. Auf den Karten ist farblich dargestellt, wo das Angeln verboten und erlaubt ist. Die unterschiedlichen Farben zeigen Ihnen dies genau.

Die Seen

Die Bäche


Die folgende Schonzeiten und Mindestgröße in allen Silkeborg Fisch Gewässer:

Schonzeit
Fischart Minimum Start Ende
Lachs 400 mm 1. nov 28. / 29. feb
Meer und Seeforelle 400 mm 1. nov 28. / 29. feb
Bachforelle 300 mm 1. nov 28. / 29. feb
Regenbogen­forelle Kein Mindestmaß Keine Schonzeit
Maräne 360 mm 1. nov 31. jan
Äsche Ganzjährig gesperrt
Schnäpel (Ostseefelchen) Ganzjährig gesperrt
Zander 500 mm 1. apr 30. jun
Hecht 600 mm 1. apr 30. apr
Aal 450 mm Keine Schonzeit
Krebs (weiblich) 90 mm 1. okt 31. jul
Krebs (männlich) 90 mm 1. okt 31. mar

Angelschein

Neben dem Angelschein für den Silkeborg Fischereiverein, müssen Sie auch den staatlichen Angelschein haben. Unter 18 Jahren benötigen Sie keinen staatlichen Angelschein, ebenfalls benötigen Personen ab 65 Jahren keinen staatlichen Angelschein mehr.

Der Angelschein können online erworben werden bei fisketegn.dk.


Regeln für die Fischerei

Regeln für das Angeln in den Gewässern des Silkeborg Fischerverein entnehmen Sie bitte der Angelkarte.

Der Vorstand der Silkeborg Fischereivereinigung legen die notwendigen Informationen und Vorschriften für den Betrieb des Vereins und die Ausübung des Angelns in Übereinstimmung mit dem Fischereigesetz, in Bezug auf die Fischbestände, Umweltvorschriften und Vertragsbedingungen, fest.

Die folgenden Regeln für das Angeln sind gültig ab 1. März 2016

  1. Die Mitgliedschaft und die Erlaubniskarten (Tag, Woche oder Saisonkarte) erlauben die Ausübung zum Fischfang. Es ist gestattet mit Posenangel, Grundangel, Blinkern Kunstköder Köderfischsenke etc. zu Angeln.

    Im Zweifelsfall entscheidet der Vorstand des Silkeborg Fischereiverein, was mit Angeln gemeint ist.

    Alle andere Fischerei mit Netzen, Schwimmern, Aalschnüre oder ähnliches ist streng verboten.

    Angeln dürfen beim Fischen nicht unbeaufsichtigt sein.

  2. Es dürfen maximal 3 Fische folgender Arten/pro Angeltag gefangen werden: Zander, Bachforelle, Seeforelle, Meerforelle oder Lachs.

    Anfüttern ist in den Gewässern des Silkeborg Fischereivereins verboten.

    Die Anzahl der Angeln darf andere Angler nicht bei der Ausübung des Fischens behindern. (Zum Beispiel: Angeln mit mehreren Angeln über einen größeren Bereich, und deshalb eine Behinderung anderer Angler erfolgt).

    Tages, Wochen-. oder Saisonkarte bietet nur das Recht, in den Gewässern zu fischen, die nicht für die Mitglieder reserviert sind.

    Kinder unter 15 Jahren können ohne Angelschein kostenlos angeln, außer in Skygge Å, Funder Å und Karup Å (hier nur als Vereinsmitglied).

    Die Fischerei an den Anlegestegen der Silkeborg “Langebro” (Brücke zwischen Schleusenkiosk und Hjejlekiosken), der Anlegestelle für Ausflugsdampfer, und Brücken der Motor Sport Clubs (kompletter Hafenbereich), ist nicht gestattet! Es sind mindestens 50 Meter Abstand zu halten.

    Besondere Regeln gelten für die Silkeborg Papierfabrik Fischpassage. Das Gebiet verfügt über separate Schilder mit Informationen über die Region. Siehe auch silkeborg-fiskeriforening.dk – wo man nicht angeln darf.

    An Fischereiwettbewerben können Mitglieder des Vereins und Angelkartenkäufer teilnehmen, eine Anmeldung bei der jeweiligen Konkurenz ist notwendig. Siehe auch Fiskekonkurenzen auf silkeborg-fiskeriforening.dk.

  3. Bootfahren:

    Angeln von einem Boot in der Gudenå System ist nur nach den Regeln der Gudenåverordnung erlaubt. Zum Beispiel. Alle Motorboote brauchen eine Registrierungsnummer oder eine Gastnummer (siehe Regulations. Allerdings gibt es besondere Regeln für das Fischwasser an dem Ry Nørskov Gutshof, welches man einhalten muß.

    Angeln vom Boot mit Motor (einschließlich Elektromotor) ist Ellesø, Uglsø, Ørnsø, Tranevig, Pøtsø, Lillesø (Sortsø) und Lyngsø verboten. Angeln mit Elektromotor ist im Thorsø erlaubt.

    Es ist streng verboten jede Art von Boot in Slåensø zu bringen. Gilt auch für Belly Boote.

  4. Verkehr an Land:

    Der gesamte Verkehr und Parken von Kraftfahrzeugen auf den Wegen und Wiesen entlang Gudenåen zu Kongensbro ist streng verboten. Es ist auch verboten von einem Boot mit Motor (einschließlich Elektromotor) in Gudenåen von der Ringvejbrücke (neue Autobahnbrücke) bis zum Kongensbro Kro Brücke zu Angeln.

    Feuer entlang der Angelgewässer des Vereins ist streng verboten. Außer an ausgewiesenen Feuerstellen die speziell eingerichtet wurden ist es erlaubt. Ein Feuer außerhalb dieser zugelassenen Standorte werden zum sofortigen Entzug der Fangerlaubnis führen, ebenso führt dies zum Ausschluß aus dem Verein und zu einer Polizeianzeige.

    Hunde sind nicht auf den Verein gepachteten Flächen erlaubt. Außer den Stellen wo ein Zugang der Öffentlichkeit ausgeschildert ist, wo Hunde erlaubt sind.

    Skygge Å (nur für Mitglieder): Das Befahren der Straße von der Schranke unterhalb “Jacob Jensen Gård” und bis zu Skygge Å ist streng verboten. Der Parkplatz ist zu nutzen.

    Sie müssen die Markierungen und Zeichen respektieren, die auf der Karte von Angelgewässern eingezeichnet sind und die an den Flüssen und Seen vorhanden sind.

    Der Angler muss Rücksicht und Respekt für Grundbesitzer, Privatsphäre und ihre Habseligkeiten zeigen, einschließlich der Beschilderung und Richtungsanzeiger mit Verbotsschildern. Reusen, Netze, Zäune, Gras und Getreide jeglicher Art dürfen nicht beschädigt werden.

  5. Besondere Vorschriften für Fischwasser an den Ry Nørskov Gutshof:
    1. An der Schleuse oberhalb von Ry Mühle (Rodelundvej in Ry gegen Mossø): Nur von Sonnenaufgang erlaubt (und nicht vor 06:00 Uhr) bis zum Sonnenuntergang.
    2. An der Schleuse unterhalb: rund um die Uhr. In der Nacht (von Sonnenuntergang bis 06.00 Uhr) nur mit dem Boot.
    3. Landgang in der Nacht streng verboten.
    4. Der Verkehr auf privaten Grundstücken entlang von Seen und Flüssen ist nicht erlaubt. Es ist nicht auf privatem Land erlaubt das Boot zu befestigen und an Land zu gehen. Aale die oberhalb Ry-Mühle, Ry Møllesø und Gudensø gefangen werden sind unverzüglich zurückzusetzen, egal ob sie leben können oder nicht.
    5. Feuer entlang des Fischwassers am Ry Nørskov ist streng verboten und führt den sofortigen Entzug der Fangerlaubnis, Vertreibung, Ausschluss aus dem Verein und Polizeianzeige.
    6. Es dürfen nur im Süßwasserfischereigesetz aufgeführten Fischarten geangelt werden.
    7. 7. Fischerei im Gewässer Julsø darf nur vom Boot ausgeübt werden. Am Ufer von Ry Nørskov (das östliche Ende des Julsø), hier darf auch vom Ufer aus geangelt werden. Die Verhaltensregeln im Wald von Ry Nørskov muss gefolgt werden. Verkehr in den Wäldern nur erlaubt von 06.00 Uhr Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

  6. Silkeborg Angelverein hat eine Reihe von Fischereiaufsicht Männer und ein Patrouillenboot auf den Seen. Wer die Fischerei in Silkeborg Fischereivereins Gewässer ausübt muss sofort auf Verlangen der Fischereiaufsicht ihren Anweisungen folgen.

    Angler die in den Gewässern des Silkeborg Fischereiverein angeln, müssen im Besitz einer gültigen Lizenz sein, des Vereins und auch des staatlichen Fischereischeines. Wenden Sie sich an den geltenden Regeln für Fanglizenz fisketegn.dk.

    Beide Karten und Ausweis müssen Sie während des Angelns dabei haben. Auf Antrag der Fischereiaufsicht müssen diese vorgezeigt werden, damit diese kontroliert werden können.

    Jedes Mitglied von Silkeborg Fischereiverein hat das Recht ihren gültigen Angelschein zu sehen, bei Vorlage seiner eigenen Mitgliedskarte.

    Bevor du eine Angeltour mit anderen beginnst ist es empfehlenswert deine Mitangler zu fragen, ob sie die gültigen Angelpapiere und Ausweis dabei haben.

  7. Haben Sie eine gültige Mitgliedskarte oder Angelschein, sind Sie berechtigt, den Vorstand ansprechen, wenn Sie meinen, dass sie durch die festgesetzten-Regeln für den Fischfang nicht erfüllt sind, aber nur während der Gültigkeitsdauer ihrer Fischereierlaubnis.

    Jede Beschwerde muss schriftlich und begründet, unter Angabe der Zeit, dem Ort und den Namen der Person / Personen worüber sie sich beschweren wollen, gestellt werden (gerne mit Zeugen und/oder Bilddokumentation).

    Personen, die eine Beschwerde behandelt haben wollen, müssen dies unter Angabe ihres Namens und Anschrift mitteilen. Beschwerden müssen dem Vorstand spätestens drei Tage nach dem Vorfall vorliegen. Der Vorstand wird, wenn notwendig, zusätzliche Informationen von den betroffenen Parteien einholen, und danach über die Beschwerde entscheiden.

  8. 8. Bei Verstoß gegen die Regeln / Anweisungen kann der Vorstand eine Geldbuße verhängen, Angeln aussetzen und die Mitglieder aus dem Vereins ausschließen. Die Mitgliedschaft, Tag, Woche und Saisonkarte erteilt die Erlaubnis, in den Gewässern zu fischen, die auf den Karten der silkeborg-fiskeriforening.dk angegeben sind. Angelkarten sind persönlich und müssen immer beim Angeln dabei sein.

Der Vorstand des Silkeborg Fischereiverein 1. März 2016


Regeln für Bootsfahren

Insbesondere sind folgende Regeln wichtig:

  • Alle Motorboote (auch mit Elektromotor) die auf Gudenåen und den Seen betrieben werden, müssen mit einer gültigen Registrierungsnummer versehen werden. Die Zahl ist auf Gudenaakomiteens Webseite zu erhalten. Die Registrierungsnummer wird nur verwendet, um die Boote zu identifizieren.
  • Wenn aus dem Motorboot geangelt wird, muss das Boot eine rechtlich registrierte Nummer haben. Durch die Verletzung kann die Angelkarte eingezogen werden.
  • Begrenzte Geschwindigkeit: Das höchste zulässige Geschwindigkeit beträgt 8 Knoten und in mehreren Bereichen Einschränkungen bis zu 3 oder 5 Knoten. Schilder sind zu beachten!
  • Begrenzte Bootbetrieb: Borresø und Julsø umfasst mehrere Vogelschutzgebiete, wo Bootfahren mit Motor verboten ist. Beachten Sie bitte die Schilder. In den kleineren Seen, wie Almindsø, Ørnsø, Slåensø usw. sind Bootsfahren mit Motor (in den meisten Seen auch Elektromotor) nicht erlaubt.

Mehr unter Gudenaakomiteens Webseite. Diese enthält alle Details.